Verfasst von: ulf | 25. August 2007

Anrufbeantworter 2

Eine kleine, lustige Übung mit Kassettenrekorder:

Man bringt einen selbst aufgesprochenen „Anrufbeantworter“ mit. Es ist der Anrufbeantworter eines Prominenten. Am besten spricht man einen Teil selbst auf und bittet einen Kollegen oder zwei, auch eine kleine Sequenz beizusteuern. Die Texte sollten nicht zu lang sein und so strukturiert, dass es im Verlauf des Textes immer klarer wird, um welchen Promi es sich handeln könnte. Den letzten „Beitrag“ sollte man sehr eindeutig gestalten, so dass dort jeder wissen sollte, wer der Gesuchte ist.

Die Schüler müssen also beim Hören herausfinden, um welchen Prominenten es sich handelt. Anderthalb bis zwei Minuten sind eine gute Länge. Nach dem Hören überlegen die Schüler erst zu zweit, wer der Prominente sein könnte.

Als Lehrer kann man sich in dieser kurzen Phase überlegen, ob man den „Rest“ des Textes benötigt oder nicht.
Sollten die meisten Schüler wissen, um wen es sich handelt, kann man erst „auflösen“, meistens ist es aber besser, sie einfach den Rest hören zu lassen, so dass sie sich selbst vergewissern können.

Im Anschluss können die Schüler selbst einen „Anrufbeantworter“ vorbereiten, den sie den anderen Vorspielen. Man kann das wirklich aufsprechen lassen oder die Schüler „spielen“ es einer anderen Gruppe „live“ vor und diese muss drauf kommen, um welchen Prominenten es sich handelt.

Inspiriert zu dieser Übung wurde ich übrigens von SWR3, dort gibt es ähnliche „Comix“.

 

Powered by ScribeFire.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: